[TRACK] Close To The Edge

Diskussionen zu den Songs von Yes
Forumsregeln
In diesem Bereich findet Ihr Diskussionen zu den YES-Songs unabhängig auf welchem Album sie erschienen sind.
Die Threads werden automatisch nach Tracknamen (alphabetisch) sortiert- Viel Spaß!
Bewertungssystem: 1 = schlecht; 10 = grandios

Wie bewertet ihr Close To The Edge?

1
2
7%
2
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
7
0
Keine Stimmen
8
0
Keine Stimmen
9
0
Keine Stimmen
10
26
93%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 28

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10917
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal

[TRACK] Close To The Edge

Beitrag von SOON » Sa 8. Sep 2012, 22:06

Songfacts:
Close to the Edge – 18:50
  • I. The Solid Time of Change
    II. Total Mass Retain
    III. I Get Up I Get Down
    IV. Seasons of Man
Album: Close To The Edge
Released: 13 September 1972
Recorded: April–June 1972
Writer: Jon Anderson, Steve Howe
Producer: Yes and Eddie Offord

zur Textübersetzung : Close To The Edge



im wahrsten Sinne: ein göttliches Stück Musik, pures Gold! 10+ Pkt.
Dieser Tage wird dieses Werk 40 Jahre alt, ich werde es auch noch in 40 Jahren hören, so Gott will! :mrgreen:
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves


Wilson
Keymember
Beiträge: 2181
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von Wilson » Mo 10. Sep 2012, 22:16

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Roland hat geschrieben:Wer hat denn hier nur einen Punkt gegeben und outet sich nicht? Ist ja nicht schlimm, würde mich aber interessieren ob das ernst gemeint oder ein "Spaß-Posting" war.
Wahrscheinlich war es Christian aus dem IT-Forum :twisted: :lol: - ich verspreche auch, daß ich jetzt sofort mit dem IT-Bashing aufhöre lieber Eric, lieber Bruford65 und lieber Fragile :oops:
Bild

Benutzeravatar

Eric
Beiträge: 865
Registriert: Di 20. Nov 2007, 15:20

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von Eric » Mo 10. Sep 2012, 23:02

Ich hätte auch fast 1 Punkt gegeben - in Unkenntnis darüber, ob jetzt die 1 oder die 10 die Spitzennote ist. Es scheint aber wohl die 10 zu sein ;) .

Die Kompostion inde ich eigentlich eher mittelprächtig. Die Stärken des Titels liegen für mich woanders, vor allem im Arrangement und besonders in der Rhythmik. War es Howe oder ANderson, der gesagt hat, dass dieses Stück wie kein Zweites von Yes von der Leistung Brufords lebt. Sein Drumming macht den Song erst zu dem, was er ist, treibt in eine spezielle Richtung und ganz eigene Stimmung.

Nach seiner eigener AUssage hat Bruford mit diesem Stück bei und mit Yes alles erreicht, was er als Musiker dort erreichen konnte. Sicher wird es auch andere Gründe gegeben haben. Aber als Künstler empfinde ich Bill Bruford in seinen Aussagen und Handlungen als sehr glaubwürdig. Er ist als Künstler und Musiker bereit, zum Wohle der Musik reichlich persönliche Schmerzen hinzunehmen - und sei es die Zusammenarbeit mit einem Chris Squire oder Robert Fripp :twisted: . Auch seinen Abschied aus dem Musikbusiness vor einiger Zeit fand ich - so schade es auch ist - aus künstlerischer Sicht sehr glaubhaft und nachvollziehbar. Hut ab vor diesem Mann!
Dio mio! Da hatte geklingelt die Telefon!

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10917
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von SOON » Di 11. Sep 2012, 00:05

Eric hat geschrieben:
Die Komposition finde ich eigentlich eher mittelprächtig. Die Stärken des Titels liegen für mich woanders, vor allem im Arrangement und besonders in der Rhythmik.
Interessant wie weit doch Meinungen auseinander gehen können.
Gerade die Komposition -das werkhafte- macht, für mich, den Reiz von Ctte aus.
Ich bin der Meinung, dass kaum eine andere Band solche kompakten Epics komponiert wie YES in den 70ern.
Ctte, Ritual, Awaken oder GoD haben so einen flow der sich immer weiter steigert.
Supper's Ready oder Karn Evil 9 klingen da eher zusammengesetzt, fragmentarisch.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Benutzeravatar

Roland
Keymember
Beiträge: 2523
Registriert: So 6. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Rheinkilometer 508, linksrheinisch
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von Roland » Di 11. Sep 2012, 07:48

SOON hat geschrieben:
Eric hat geschrieben:
Die Komposition finde ich eigentlich eher mittelprächtig. Die Stärken des Titels liegen für mich woanders, vor allem im Arrangement und besonders in der Rhythmik.
Interessant wie weit doch Meinungen auseinander gehen können.
Gerade die Komposition -das werkhafte- macht, für mich, den Reiz von Ctte aus.
Ich bin der Meinung, dass kaum eine andere Band solche kompakten Epics komponiert wie YES in den 70ern.
Ctte, Ritual, Awaken oder GoD haben so einen flow der sich immer weiter steigert.
Supper's Ready oder Karn Evil 9 klingen da eher zusammengesetzt, fragmentarisch.
Supper's Ready IST zusammengesetzt, wie Insider wissen. Das machte es für mich aber nicht schlechter, die Spannung bleibt.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8533
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 517 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von JJG » Mi 12. Sep 2012, 18:21

Mein Lieblingstrack vom allzeit Lieblingsalbum.
Aber auch in dieser Version (Bild nicht besonders) atemberaubend:
[youtube]ooONsssA3sw[/youtube]

Live in Amsterdam 2001:
[youtube]5HbQlsk8lus[/youtube]
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


Caravan
Beiträge: 1018
Registriert: So 20. Dez 2009, 10:47
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von Caravan » Mi 12. Sep 2012, 19:52

Pünktlich zum Jubiläum: 10 Punkte von mir.
Doch welches ist der beste Song?
Siberian Khatru: ein wahnsinns Prog-Song
And You And I: traumhaft
Close To The Edge: der Höhepunkt, ein unglaublicher Song

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10917
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von SOON » Mi 12. Sep 2012, 23:17

Roland hat geschrieben:
SOON hat geschrieben:
Eric hat geschrieben:
Die Komposition finde ich eigentlich eher mittelprächtig. Die Stärken des Titels liegen für mich woanders, vor allem im Arrangement und besonders in der Rhythmik.
Interessant wie weit doch Meinungen auseinander gehen können.
Gerade die Komposition -das werkhafte- macht, für mich, den Reiz von Ctte aus.
Ich bin der Meinung, dass kaum eine andere Band solche kompakten Epics komponiert wie YES in den 70ern.
Ctte, Ritual, Awaken oder GoD haben so einen flow der sich immer weiter steigert.
Supper's Ready oder Karn Evil 9 klingen da eher zusammengesetzt, fragmentarisch.
Supper's Ready IST zusammengesetzt, wie Insider wissen. Das machte es für mich aber nicht schlechter, die Spannung bleibt.
Ctte wurde (wie jeder Longtrack) auch aus unterschiedlichen Ideen entwickelt, dann aber zu einem homogeneren Stück ausgearbeitet.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8533
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 517 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von JJG » Fr 14. Sep 2012, 11:25

Über die Jahre haben die großen Bands ihre eigene Stilistik und Unverwechselbarkeit herausgearbeitet.
Rückblickend kann ich in Betug auf Yes und Genesis sagen, dass Vorgenanntes in besonderem Maße auf
diese beiden Bands zutrifft. "Foxtrot" ist für mich das Album von Genesis, welches aber am weitesten
in Richtung Yes geht, besonders was die Dramaturgie, den Songaufbau und die Verwendung der Mittel
(insbes. Schlagzeugstil, Verwendung akustischer Gitarren für die Songs) betrifft.
Umgekehrt trifft das auf "Fly From Here" in Bezug auf Yes in Richtung Genesis zu.

"Close To The Edge" ist auch das Album von Yes an dem sich jedes andere Album messen lassen muss.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


oceansound
Beiträge: 48
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 19:36

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von oceansound » Mi 18. Sep 2013, 00:11

Inzwischen hat CTTE wieder ein Jährchen mehr auf dem Buckel, und ja, es hat Gleichrangiges und vielleicht auch Besseres gegeben. Wie auch immer, die 10 ist absolut angemessen.


Tommy
Beiträge: 96
Registriert: So 4. Aug 2013, 19:11
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Track: Close To The Edge

Beitrag von Tommy » Mi 18. Sep 2013, 19:25

Was mich nach wie vor fasziniert, ist einerseits die Tatsache, dass sich die Band, wie zum Beispiel Pink Floyd mit Atom Heart Mother, die Zeit liess, ein langes, relativ wirres Intro vom Stapel zu lassen und zweitens, dass sich ein Spannungsbogen durch das ganze Stück zieht, in welchem dieselbe Melodie in Dur und jubilierend und dann auch verzerrt, und quer in Moll daherkommt. Schlichtweg genial und mitreissend :D
Also ein klarer Fall von 10 Punkten für mich :!:

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10917
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal

Re: [TRACK] Close To The Edge

Beitrag von SOON » Di 23. Feb 2021, 22:04

MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Zurück zu „YES - Tracks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste