Notenvergabe für "Going For The One"

veröffentlicht: 07.07.1977

Jon Anderson ; Chris Squire ; Steve Howe ; Alan White ; Rick Wakeman

Wie bewertet ihr GFTO?

10
31
51%
9
16
26%
8
5
8%
7
2
3%
6
3
5%
5
2
3%
4
1
2%
3
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
1
1
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 61

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8188
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von JJG » Di 27. Nov 2012, 19:36

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

noitalever hat geschrieben:Je nach Blickwinkel würde ich dann mit 6-10 Punkten bewerten.
Wie haltet ihr das?
Es zählt Dein Blickwinkel, ich habe meistens Yes-Maßstab angelegt.
Es bleibt ja immer subjektiv. Interessant ist es für mich allemal, wenn
ich die verschiedenen Meinungen lese.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

noitalever
Beiträge: 30
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 01:04

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von noitalever » Di 27. Nov 2012, 19:57

JJG hat geschrieben: Es zählt Dein Blickwinkel...
Im Jahre 1977 brachten meine Lieblingsbands sehr unterschiedliche Alben heraus: Genesis(Wind and Wuthering) schwelgten in herbstlicher Melancholie, Gentle Giant(The Missing Piece) probierten es vor lauter Verzweiflung schon mal mit Punk,bevor sie dann bald aufgaben, Renaissance schufen mit Novella ihr lyrisches Meisterwerk, und Jethro Tull verwiesen in diesem Jahr alle anderen mit dem furiosen Songs from the Wood auf die hinteren Ränge!

Insgesamt war also 1977 ein sehr guter Progjahrgang.

Auch Yes wussten mit Going for the One zu gefallen. Es ist für mich eines der wirklich gut durchhörbaren Yesalben,auf denen die Songideen Vorrang vor den ausufernden Instrumentalsportübungen haben. Leider,es wurde hier schon erwähnt, ist beinahe jede Ecke durch den Hallwolf gedreht worden,woduch das Klangbild verwaschen und tw. undeutlich ist. Ausnahme ist Whites Schlagzeug, das über weite Strecken und vor allem in Awaken ordentlich knackig klingt.

Die Kompositionen gefallen mir sehr gut. Abzüge(je 1 P) gibt es für den Sound und dafür,dass mir o.G. Alben dann doch noch etwas mehr zusagen.

8 P
In dem Moment,wo ich es schrieb,habe ich es so gesehen.

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8965
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von Aprilfrost » Di 27. Nov 2012, 20:34

Meine Bewertungen richten sich in der Hauptsache danach, wie gerne ich ein Album höre. Wenn ich es nach dem zehnten Mal 10 Punkte (9,8 ... 2,1 P.) wert finde, gebe ich die entsprechende Punktzahl. Es kann sein, dass ich nach dem 300. Durchlauf eine andere Punktzahl vergeben würde, aber das ändert nichts daran, dass ich es mal so gefunden habe, wie ich es bewertet habe.
Nachvollziehbar?
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10545
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von SOON » Di 27. Nov 2012, 22:11

Meine Bewertungen bewegen sich innerhalb einzelner Schubladen.
Yes liegt in der Rubrik "Prog" und da natürlich ganz vorne, ich meine wirklich ganz vorne! ;)
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7722
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von Fragile » Di 7. Mai 2013, 18:14

Ich denke auch, dass die Bewertungen sich innerhalb des Yes-Kosmos abspielen sollten und auch nur deren Alben miteinander verglichen werden sollten. Was brächte denn ein Vergleich der Marke "'Close To The Edge' ist besser als das Heino-Album, weil Steve Howe im Gegensatz zu Heino der bessere Gitarrist ist und Yes keine Fremdkompositionen nachspielen", oder Ähnliches? Eben, nichts! Das würde keinem der beiden Interpreten gerecht werden und wäre somit sinnlos.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7722
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von Fragile » So 2. Feb 2014, 14:25

Bei "Going For The One" haben wir momentan einen Bewertungsdurchschnitt von 9,02 Pkt. zu verzeichnen. Dies dürfte bislang der zweitbeste Durchschnitt sein, den ich hier bisher errechnen konnte, ich glaube "Close To the Edge" hatte bei meiner letzten Analyse so ca. 9,5 Punkte im Durchschnitt erreicht.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7722
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Notenvergabe für "Going For The One"

Beitrag von Fragile » Fr 10. Jul 2015, 15:24

8,89 Pkt. sind bei GFTO momentan zu verzeichnen, es hat seit der letzten Hochrechnung wieder ein wenig eingebüßt. Mal schauen, wie es nächstes Jahr um ungefähr diese Zeit aussieht, denn wie ich finde, ist GFTO das erste Yes-Album mit größerem Squire-Einfluss.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Zurück zu „Going For The One“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste