Der ultimative FUSSBALL-Thread

Fußball, Fitness usw.

Euer Lieblings-Bundesliga-Verein?

FC Augsburg
0
Keine Stimmen
Hertha BSC
0
Keine Stimmen
SV Werder Bremen
2
8%
Borussia Dortmund
4
15%
SC Freiburg
1
4%
Hamburger SV
3
12%
Hannover 96
2
8%
TSG 1899 Hoffenheim
0
Keine Stimmen
1. FC Kaiserslautern
1
4%
1. FC Köln
1
4%
Bayer 04 Leverkusen
1
4%
1. FSV Mainz 05
1
4%
Borussia Mönchengladbach
0
Keine Stimmen
FC Bayern München
6
23%
1. FC Nürnberg
0
Keine Stimmen
FC Schalke 04
1
4%
VfB Stuttgart
3
12%
VfL Wolfsburg
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 26

Benutzeravatar

Echo
Beiträge: 675
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 22:19
Wohnort: Berlin

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von Echo » So 6. Jan 2019, 19:18

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Zum Glück hat er ja nichts dafür bezahlt :mrgreen: .

Er hätte sein Steak auch woanders fressen können und hätte trotzdem
eins auf die Nase bekommen, mit dem islamischen Staat hat das nichts
zu tun, das ist nur ein vorgeschobenes Argument. In Frankreich dürstet
man geradezu nach Verfehlungen von ihm...

Jut, aber ich werde mich jetzt nicht mehr dazu äußern, die Diskussion
über Riberys Neujahrsdinner und die angeblichen moralischen Implikationen,
die angeblich zu lasche Reaktion des FC Bayern (am lauesten brüllt hier
ausgerechnet die BILD-Zeitung geradezu nach dem Galgenstrick), der
Bezug auf das Grundgesetz etc.pp. ...Lächerlich und noch dazu scheinheilig.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Mo 7. Jan 2019, 15:17

So sind sie nun einmal, die reichen Mitbürger. Tragen Designerbrillen, -schuhe,-taschen - da ist das goldene Stück Fleisch nur die konsequente Fortsetzung exklusiven Lebensstils. Dann müssen diese Menschen allerdings auch aushalten können, daß solch eine Goldspeise als das bezeichnet wird, was es ist: dekadent.
Der große Fussballer Franck Ribery hat leider äußerst kleingeistig reagiert. Alle "Neider" wurden mit bösen Beleidigungen überzogen, was so gar nicht zu Menschen aus der feinen Gesellschaft passt.
Erst seine Entgleisung macht den Fall zum Skandal. Zumal es sich um einen Fussballer handelt, der gegnerischen Arbeitskollegen schon mal den Ellenbogen ins Gesicht rammt oder den Finger ins Auge sticht.
Die Geldstrafe, die ihm der FC Bayern jetzt aufbrummt, wird der französische Multimillionär verschmerzen.
Aber gerade einer wie er, der sich durch den Fussball aus kleinen Verhältnissen nach oben gearbeitet hat, wird an seinem Goldsteak, das ihm bald verziehen worden wäre, noch eine Weile zu knabbern haben.
Seine widerliche Wortwahl aber wird in Erinnerung bleiben. Denn sie sagt alles über ihn selbst.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Sa 19. Jan 2019, 13:16

Die Bundesliga begann gestern mit einem Bayern-Sieg in Hoffenheim. Nicht unbedingt überraschend. Der BVB ist laut Medien heute Abend in Leipzig jetzt unter Druck. Welcher Druck? Kann ich nicht nachvollziehen.
Es wird wahrscheinlich ein Zweikampf während der gesamten Rückrunde geben. Wenn die Dortmunder Platz 1 an München noch abgeben sollten, dann wäre es aus meiner Sicht schade, aber nicht tragisch. Die Perspektive und Richtung beim BVB für die kommenden Jahre stimmt. Das ist entscheidend und wichtiger als ein einzelner Meistertitel, der natürlich möglich ist. Ich glaube nicht, daß die Bazis nun alles gewinnen werden, was ihnen vor die Flinte kommt.
Die Bayern stehen mehr unter Druck und wissen, daß sie mit den Borussen in den nächsten Jahren wieder einen ernsthaften Konkurrenten in Deutschland haben werden. Und das ist gut für die Bundesliga. Den anderen ist es nicht verboten, da oben für Störfeuer zu sorgen. Hätte nichts dagegen.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » So 20. Jan 2019, 08:54

Spannendes Spiel in Leipzig. Ich teile nicht die Auffassung, daß der BVB glücklich gewonnen hat. Er hatte insgesamt die klareren Chancen, zumal mit Reus einer der beiden Weltklassespieler, der andere ist Witsel, kurzfristig ausgefallen ist. Bayerns Kampfansage geht am ersten Rückrundenspieltag erst einmal ins Leere.
Frankfurt reichen starke 9 Minuten gegen Freiburg, Düsseldorf entfernt sich weiter von den Abstiegsrängen, was mich für Friedhelm Funkel freut. Und der VfB Stuttgart wird wohl Abstiegskandidat bleiben. Peter Bosz (Leverkusen) verliert unglücklich gegen effektive Gladbacher und in Hannover wird es wohl mit Breitenreiter nicht mehr lange gut gehen. Der Ohrenunternehmer scheint, wieder einmal, auf der Suche nach einem neuen Coach zu sein.
Bild
Der Mann des Spiels, nicht nur wegen seines Tores.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Mi 13. Feb 2019, 09:48

Die abstiegsbedrohten Klubs werden nervös. Nürnberg will sich neu erfinden, beim VfB Stuttgart geht es drunter und drüber und Hannover hat schon eher die Reissleine gezogen. Ob es was nützt, sei dahingestellt.
Die Meisterschaftsfrage ist nach wie vor offen, nur, sollte sich der BVB noch öfters so dämlich anstellen wie gegen Hoffenheim und vorher im Pokal gegen Bremen, braucht man sich in Dortmund keine Gedanken um die Schale machen.
Heute kann der BVB gegen Tottenham einiges wieder zurechtrücken, wenn sie insbesondere bei gegnerischen Standards besser aufpassen. Trotz der Verletztenliste läuft immer noch eine CL-konkurrenzfähige Mannschaft auf.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Mi 13. Feb 2019, 23:18

Verdiente Niederlage für die Schwarzgelben. Aufgrund der guten 1.HZ um ein Tor zu hoch. Das 0:3 wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr aufzuholen sein. Ich find`s nicht tragisch. Der BVB befindet sich nach wie vor im Umbruch. Das scheinen viele, auch die sogenannten Experten, vergessen zu haben.

Benutzeravatar

Wilson
Keymember
Beiträge: 2028
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von Wilson » Do 14. Feb 2019, 06:46

Ich hoffe, die bekommen nochmal die Kurve. Man sieht ja, dass das Meisterschaftsabo der Bayern die Qualität der Bundesliga schon seit Jahren drückt. Und auch die Nationalmannschaft leidet inzwischen darunter.

Die Premierligue ist meilenweit überlegen, was Schalke und wahrscheinlich auch Bayern nächste Woche auch noch spüren werden.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Do 14. Feb 2019, 07:45

Wilson hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 06:46
Die Premierligue ist meilenweit überlegen, was Schalke und wahrscheinlich auch Bayern nächste Woche auch noch spüren werden.
Es sieht zwar so aus, daß die Premier League der Bundesliga überlegen ist, aber worin? In der 1.HZ beispielsweise hatte der BVB die bessere Spielanlage als Tottenham und kaum etwas zugelassen. Das 0:3 ist der Unerfahrenheit, der Mentalität einiger junger Borussen und natürlich das Fehlen nicht zu ersetzender Leistungsträger zuzuschreiben. Reus z.B. ist für den BVB wichtiger als Kane für die Spurs.
Wie gesagt, das Team ist im Umbruch, Tottenham dagegen eine seit Jahren gewachsene Truppe.
Finanziell kann die Bundesliga nicht mithalten, doch von der Attraktivität her muss sich die deutsche Liga nicht verstecken. Im Gegenteil. Tottenham und viele andere Klubs können von 80 000 (Im Durchschnitt) Zuschauern nur träumen. Ein Spiel zwischen dem 8. und dem 12. hat in Deutschland erheblich mehr Resonanz als in England. Dort kann es sich der einfache Fan finanziell kaum erlauben, ins Stadion zu gehen.
Ich schaue mir einige Topspiele der Premier League, vor allem Liverpool, gerne an. Sie sind spannend und von hoher Qualität.
Aber, Wilson, ich bin und bleibe ein Kind der Bundesliga ;)
Trotzdem werde ich in der nächsten Woche den Reds die Daumen drücken. Mit den Bayern kann ich mich nach wie vor nicht anfreunden, auch wenn sie den deutschen Fussball seit Jahrzehnten hervorragend vertreten.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Mo 25. Feb 2019, 18:59

Den schwarzgelben Borussen gelingt ein knapper Erfolg gegen spielerisch und offensiv sehr starke Leverkusener. Es war wichtig, mit einem Erfolgserlebnis wieder das nötige Selbstvertrauen in die eigene Stärke zurück zu bekommen.
Auf Schalke rappelt es mal wieder im Karton. Dieser Klub ist einfach nicht in der Lage, auf lange Sicht zur Ruhe zu kommen.
Die Bayern quälen sich nach ihrem Achtungserfolg in Liverpool gegen unbequeme Berliner zu einem Arbeitssieg. Die bis vor zwei Wochen heimstärksten Gladbacher kassieren zu Hause erneut eine 0:3 - Klatsche. Und das vor dem kommenden Heimspiel gegen München.
Leipzig kann heute auf Platz 3 klettern, Augsburg geht in Freiburg baden, Hannover und Nürnberg haben im Grunde nur noch deshalb eine Chance auf den Relegationsplatz, weil Stuttgart und Augsburg ebenfalls bundesligauntauglich auftreten.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Mi 27. Feb 2019, 16:40

Bayerns`s Hoeneß kann anscheinend nicht anders. Erst äußert er sich positiv über die Zurückhaltung des BVB in den Medien, als die Münchner ihre Krise hatten. Nun verspricht er den Dortmundern beim direkten Aufeinandertreffen am 6. April die "Hölle". Soll der gute alte Uli weiterhin eine Drohkulisse aufbauen. Ich finde es nicht schlimm. Mehr als ein müdes Lächeln ist von den Borussen auch nicht zu vernehmen.
Die Selbstverständlichkeit, mit der in München schon 3 Punkte gegen den Tabellenführer fest geplant wird, kann zum Bumerang werden.

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2443
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Der ultimative FUSSBALL-Thread

Beitrag von schneeblick » Sa 2. Mär 2019, 06:01

Der BVB hat für mich gestern die Meisterschaft verspielt. Eine insgesamt enttäuschende Mannschaftsleistung gegen aufopferungsvoll kämpfende und engagiertere Augsburger. Wer dann noch drei 100%ige Torchancen kläglich vergibt und erneut dilettantische Abwehrfehler bei beiden Gegentoren macht, hat auf Platz 1 nichts verloren. Das Team hat in der Hinrunde am Limit gespielt und außerdem jede Unbekümmertheit verloren. Es ist längst noch nicht reif für Titelgewinne. Schade, daß nur die Bayern und kein anderer Verein davon profitieren.

Zurück zu „Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste