Transatlantic

Forumsregeln
Die Threads werden automatisch nach Namen der Interpreten (alphabetisch) sortiert. Viel Spaß!
Benutzeravatar

Topic author
Roland
Keymember
Beiträge: 2523
Registriert: So 6. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Rheinkilometer 508, linksrheinisch
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von Roland » Sa 17. Okt 2009, 17:00

JJG hat geschrieben: Hier könnt Ihr mal in die Version eines alten Genesis-Stückes reinhören:
Das ist sehr gut nachgespielt (abgesehen vom Gesang natürlich). Die Ansage hat mich auch sofort an die Ansage auf "Genesis Live" erinnert und mir ein Schmunzeln aufs Gesicht gelegt.
Aber mal ehrlich, zu was braucht man das? Wer Genesis mag hat eh die Live `73 und die Nursery Cryme. Also höre ich mir doch lieber gleich die wahren Meister persönlich an.

Oder bin ich zu streng? :roll:


OldGPJ
Beiträge: 683
Registriert: Di 3. Nov 2009, 19:42

Re: Transatlantic

Beitrag von OldGPJ » Mi 21. Sep 2011, 08:13

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

DANKE Soon, die DVD interessiert mich besonders. Das wird dann wohl die nächste DVD in meinem Sortiment. So an die 40 Live-DVDs habe ich ja schon - da kommt es auf eine mehr oder weniger auch nicht mehr an.. :roll: :)


schneeblick
Keymember
Beiträge: 2589
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von schneeblick » So 29. Jul 2012, 12:33

Bild
"More Never Is Enough - Live Manchester&Tilburg 2010" wird bei den "Blue Babys" mit 15(!) Punkten bewertet.
Ist das Album wirklich so stark und empfehlenswert?
Ich kenne von Transatlantic bisher nur "Whirlwind", das bei mir stetig gewachsen ist und aktuell zu meinen Top 10 gehört.


MX 2
Beiträge: 602
Registriert: Do 13. Aug 2009, 19:03

Re: Transatlantic

Beitrag von MX 2 » So 29. Jul 2012, 13:02

schneeblick hat geschrieben:Bild
"More Never Is Enough - Live Manchester&Tilburg 2010" wird bei den "Blue Babys" mit 15(!) Punkten bewertet.
Ist das Album wirklich so stark und empfehlenswert?
Ich kenne von Transatlantic bisher nur "Whirlwind", das bei mir stetig gewachsen ist und aktuell zu meinen Top 10 gehört.
Gerade mal ein Rezensent hat sich geäußert und 15 Punkte ausgeschüttet ;). Aber die beiden Rezensionen bei amazon.de äußern sich auch ziemlich lobend über das Album. Ich selber kenne die Scheibe nicht, habe aber mal das Album "The Whirlwind" besessen. Das Ding erinnert mich irgendwie an die moderne Hybridbildgebung in der Medizin, bei der verschiedene Bildgebungsmodalitäten in einem Bild fusioniert werden... Soll nicht heißen, dass ich es schlecht finde, aber so richtig warm geworden bin ich damit auch nicht. Hinzu kommt die gleiche Peinlichkeit, dass man wie Porcupine Tree beim Album "The Incident" auf den Trichter gekommen ist, das ganze Ding als einen einzigen dicken, fetten Monster-Song (Longtrack!! => Klischee-Alarmstufe rot!!!) bezeichnen zu müssen... Naja, werde es mir trotzdem noch mal anhören, vllt. kommt es live besser ;).

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8440
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von JJG » So 29. Jul 2012, 18:06

Transatlantic sind eine Band von herausragenden Musikern, die keine easy-listening-music machen.
Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, das jedes anspruchsvolle Output auch jedermanns
Geschmack trifft, weil manchmal auch etwas überladen (wie für meinen Geschmack der Longtrack
vom neuen Flower Kings Album).

Vorhin im Gespräch mit dem Plattenladeninhaber war Transatlantic auch ein Thema. Er erzählte mir,
dass die Jungs sogar eine Version von "Rhapsody in blue" gemacht haben. Hat zufällig jemand diese
Version (auf Tonträger) gehört?
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 9093
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von Aprilfrost » So 29. Jul 2012, 18:24

JJG hat geschrieben:Transatlantic sind eine Band von herausragenden Musikern, die keine easy-listening-music machen.
... weil manchmal auch etwas überladen
Ich habe mir vorhin noch mal die "Whirlwind" angehört. Überladen - ich finde, das trifft es ziemlich gut. Mir ist das einfach zu viel auf einmal. Das trifft z.T. auch auf die FloKis zu, die mich daher ebenso wenig interessieren.

Nein, "Rhapsody in Blue" von Transatlantic kenne ich auch nicht.
Be the unexpected! (Sef Scott)


Rainer
Beiträge: 299
Registriert: Di 6. Apr 2010, 16:27
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von Rainer » So 29. Jul 2012, 22:25

Hmmm - wer mag die Zielgruppe sein - ich wohl nicht.

Ich habe:
- die CD "Whirlwind"
- die DVD "Whirlwind", die mir prima bestätigt, daß es auf der Tour bessere Konzerte gab, als der mäßige Auftritt in Berlin, bei dem ich war
- kein T-Shirt o.ä. Fanartikel

.. Und das genügt mir soweit.

ABER: Falls es irgendwann mal wieder ein neues Werk von Transatlantic gäbe - ich wäre selbstverständlich wieder in ähnlichem Maß dabei, also CD, Konzert in Minimum. Ich mag das Projekt.


schneeblick
Keymember
Beiträge: 2589
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von schneeblick » Mo 30. Jul 2012, 12:02

Nach einigem Hin und Her werde ich mir "More Never Is Enough" bestellen, zumal ich bisher mit Livescheiben von Progbands sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8440
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von JJG » Mo 30. Jul 2012, 19:01

Nach wie vor ist das erste Album mein Liebling und ich mag alle Alben, aber eben nicht immer. ;)
Sehr emotional ist auch das Titelstück des zweiten Albums (Bridge across forever) und die Longtracks
der ersten beiden Alben haben was.

Das Konzert in Hamburg (letzte Tour) soll grandios gewesen sein, dafür haben die Besucher dieses
Auftritts den Besuch in Berlin bereut, denn der Klang muss in der Hauptstadt wohl grauenhaft gewesen
sein und die Band war total unzufrieden damit.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


schneeblick
Keymember
Beiträge: 2589
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von schneeblick » Di 11. Sep 2012, 09:23

Ich habe mir "More Never Is Enough" im Urlaub öfters angehört und halte es für ein sehr gelungenes Livealbum, vor allem von der Soundqualität her. Darüber hinaus sind da excellente Musiker am Werk.
Transatlantic spielt schon einen sehr bombastischen Prog, aber das kommt, zwar nicht immer, meinem Geschmack durchaus entgegen. Mike Portnoys`Dynamik gefällt mir ausgesprochen gut. Bei Transatlantic und den Flying Colors ist er auch besser aufgehoben als bei Dream Theater, mit denen ich nicht so viel anfangen kann. Nun, eben Geschmackssache.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8440
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von JJG » Mo 15. Okt 2012, 21:28

Es ist doch bald Weihnachten ...

Die komplette Transatlantic-Crew, hier aber nicht unter ihrem Banner, hat schon mal ein
Weihnachtsalbum vorgelegt. Auch noch mit dabei sind Steve Morse und Steve Hackett.
Na wenn das nichts wird [smilie=party_3.gif]

A Proggy Christmas:
Bild

Tracks:

1. Joy To The World
2. The Little Drummer Boy
3. O Holy Night
4. Frankincense
5. Hark The Herald Angels Sing
6. The Christmas Song (Chestnuts Roasting On An Open Fire)
7. Carol Of The Bells
8. Home For The Holidays
9. Shred Ride - Sled Ride/Winter Wonderland
10.Silent Night/We All Need Some Light
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


schneeblick
Keymember
Beiträge: 2589
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Transatlantic

Beitrag von schneeblick » Di 16. Okt 2012, 11:56

JJG hat geschrieben:Es ist doch bald Weihnachten ...Die komplette Transatlantic-Crew, hier aber nicht unter ihrem Banner, hat schon mal einWeihnachtsalbum vorgelegt. Auch noch mit dabei sind Steve Morse und Steve Hackett.Na wenn das nichts wird A Proggy Christmas:
Bild
Jau, da bin ich auch gespannt.

Zurück zu „Bands/Musiker T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste