Tangerine Dream

Forumsregeln
Die Threads werden automatisch nach Namen der Interpreten (alphabetisch) sortiert. Viel Spaß!
Benutzeravatar

Topic author
Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8720
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Tangerine Dream

Beitrag von Aprilfrost » Mo 11. Jun 2012, 19:50

Einen kurzen Artikel über Tangerine Dream (TD) zu schreiben ist alles andere als einfach. Bereits 1967, also vor 45 Jahren (!) wurde die Elektronic-Band von Mastermind Edgar Froese gegründet. Nach vielen personellen und stilistischen Wechseln ist er der einzige, der durchgehend zur Band gehört(e). Dass TD mit Edgar Froese nicht identisch ist, davon zeugen seine zahllosen Solo-Alben. Die Musik von TD ist immer ein gemeinsames Produkt unterschiedlicher Musiker.

Vor ihrer Zeit der überwiegend elektronisch erzeugten Klänge war TD eine Rockband mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Saxophon, Flöte und Geige. Nicht gerade die klassische Kombination von Instrumenten zur Zeit von Flower Power und grundsolider Rockmusik. Bereits 1969 stieg Bassist Herkenberg aus, woraufhin die anderen TDs mit wechselnden Musikern durch die Republik tourten. Dann ergab sich der Glücksfall, dass der Schlagzeuger Klaus Schulze zur Band stieß. Mit ihm und Conrad Schnitzler nahm Froese das Album „Electronic Meditation“ auf (1970). Die Musiker gaben sich die Klinke in die Hand, bis mit Edgar Froese, Christopher Franke und Peter Baumann eine Besetzung über einen längeren Zeitraum Bestand hatte. (Baumanns zwischenzeitliche eher kurzen Pausen sollen hier mal vernachlässigt werden.) Mit dieser Formation entstanden so wegweisende Alben wie „Phaedra“, „Ricochet“ oder „Stratosfear“.

Bild


1977 ging Baumann dann endgültig, und für „Cyclone“ wurden Steve Jolliffe und Klaus Krüger ins Boot geholt. Erstmals ist auf diesem TD-Album Gesang zu hören, was von den Fans unterschiedlich angenommen wurde. Zwischen 1983 und 1985 (und darüber hinaus) nahm TD mehrere Soundtracks auf. 1988 verließ dann auch Christopher Franke die Band, um sich seiner Solokarriere als Soundtrack-Komponist zu widmen. (Sci-fi-Freunden ist er von der Serie „Babylon 5“ her bekannt.) Inzwischen hatte sich bereits Paul Haslinger als festes Bandmitglied etabliert. Er blieb bis 1990.

Auf den frühen LP-Covers war immer – meist klein und schwarz-weiß – das Bild eines kleinen Jungen eingescannt. Es handelt sich um den Sohn von Edgar und Monique Froese (die nebenbei wundervolle Cover entwickelte) Jerome. Dieser junge Mann war 1989 alt genug, um als Gitarrist bei TD einzusteigen. Jerome und Edgar gründeten 1996 ihr eigenes Plattenlabel TDI. Zeitweise hielten sie die Band als Duo am Leben.



Tangerine Dream sind bis heute ungeheuer produktiv geblieben, wovon ihre umfangreiche Diskographie zeugt. Neben Live-Auftritten spielten sie weiterhin sowohl eigenständige als auch Soundtrack-Alben ein. Der Themenkatalog erstreckt sich von Dantes Göttlicher Komödie über die Chinesische Mauer und die Mars Expedition Mars Polar Lander bis hin zu einer Hommage an Syd Barrett.

Es gäbe noch viel zu Tangerine Dream zu schreiben, aber der Thread ist noch kurz. Man kann also noch viel ergänzen. Bei einem derart großen Output bleibt es nicht aus, dass nicht alles den Geschmack des TD-Fans trifft. (Ähnlich wie bei Rick Wakeman). Doch ist das Tangerinen-Universum groß genug, dass man sich seine Früchte herauspflücken kann und den Rest anderen Hörern überlässt.
Zur Diskographie sei auf den umfangreichen Wikipedia-Artikel verwiesen. Das Übernehmen in diesen Thread würde den Rahmen sprengen.

WIKIPEDIA: http://de.wikipedia.org/wiki/Tangerine_Dream
HOMEPAGE: http://www.tangerinedream-music.com/
FACEBOOK: https://www.facebook.com/TANGERINEDREAM ... AL?sk=wall
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

Topic author
Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8720
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Aprilfrost » Sa 16. Jun 2012, 19:16

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

SOON hat geschrieben:Die Cover wurden übrigens überwiegend von Edgar Froese kreiert.

Soweit auf den CD-Inlays etwas über die Cover steht, wird Edgar Froeses erste Frau Monique (die 2000 verstarb) als Gestalterin genannt, z.B. bei Cyclone, Encore, Force Majeur und Ricochet. Ich glaube aber, sie war an wesentlich mehr Cover beteiligt.
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10028
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Tangerine Dream

Beitrag von SOON » Sa 16. Jun 2012, 20:24

Aprilfrost hat geschrieben:
SOON hat geschrieben:Die Cover wurden übrigens überwiegend von Edgar Froese kreiert.

Soweit auf den CD-Inlays etwas über die Cover steht, wird Edgar Froeses erste Frau Monique (die 2000 verstarb) als Gestalterin genannt, z.B. bei Cyclone, Encore, Force Majeur und Ricochet. Ich glaube aber, sie war an wesentlich mehr Cover beteiligt.


Jep, auf meinen OHR-LP-Originalen steht Coverdesign: Edgar Photos: Monique.
Auf Atem ist es übrigens Jerome, der durchs kosmische Gestrüpp blickt.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2018 Album Faves

Benutzeravatar

Topic author
Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8720
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Aprilfrost » Sa 16. Jun 2012, 21:20

SOON hat geschrieben:Auf Atem ist es übrigens Jerome, der durchs kosmische Gestrüpp blickt.

Der taucht auch noch auf andern Covers auf. Bei Phaedra, zum Beispiel unten in der Mitte des Klapp-Covers.
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10028
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Tangerine Dream

Beitrag von SOON » Sa 16. Jun 2012, 23:04

ein historisch interessanter TV-Zusammenschnitt.

[youtube]I6fYiB9T-I8[/youtube]

[youtube]-Yq0WE7zF_A[/youtube]
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2018 Album Faves


Der Teemeister
Keymember
Beiträge: 1534
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Leipzig

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Der Teemeister » Mo 27. Mai 2013, 12:53

Tangerine Dream and Brian May – Starmus Sonic Universe (2013)



Artist: Tangerine Dream and Brian May

Album: Starmus Sonic Universe

Released: 2013

Style: Rock



Bild


CD1:
01 – Supernova (Real Star Sounds)
02 – Last Horizon
03 – Marmontel Riding On A Clef
04 – Trauma
05 – Nothing And All
06 – Nutshell Awakening
07 – Shinning Ray
08 – Beauty Of Magic Antagonism
09 – Novice
10 – One Night In Space

CD2:
01 – Calymba Caly
02 – Omniscience
03 – Janus Parade
04 – Loved By The Sun
05 – Fire On The Mountain
06 – Darkness Veiling The Night
07 – Living In Eternity
08 – Bells Of Accra
09 – Sally’ Garden
10 – We Will Rock You (Extended)
11 – Tenderness (Russian Song)
12 – Mr. Alexey Leonov’s Speech

Benutzeravatar

Roland
Keymember
Beiträge: 2497
Registriert: So 6. Jan 2008, 15:20
Wohnort: ...wo der Rhein sein Knie hat

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Roland » Mo 27. Mai 2013, 23:26

SOON hat geschrieben:ein historisch interessanter TV-Zusammenschnitt.



Saustark, das muß ich mir morgen mal komplett anschauen. Aber so iel gleich: mir fiel noch nie auf, daß es bei den frühen Tangerine Dream so viele Parallelen zu den frühen Pink Floyd gab. (Ich hörte gerade heute im Auto einen Pink Floyd Bootleg von 1972) und ich kenne wirklich nahezu alle Werke beider Bands aus dem FF.


Der Teemeister
Keymember
Beiträge: 1534
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Leipzig

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Der Teemeister » Di 28. Mai 2013, 11:58

Irgendwann Ende der Siebziger sagte ich zu einem Freund, dass es schade wäre,
dass Floyd mit Syd auch der SF-Bezug ("Interstellar Overdrive", "Astronomy Dominé")
entschwunden ist. Der meinte nur: Hör mal Tangerine Dream, die ALPHA CENTAURI ...
(Ob er sie selbst gehört hatte, wage ich zu bezweifeln - ich traf im "Osten" nie jemand,
der sie auf Vinyl oder Tonband hatte). Hab ich dann gemacht. 30 Jahre später ...
Die betreffenden Beat-Club-Folgen habe ich als Kind gesehen. Ob ich etwas von der
Musik verstand, wage ich auch zu bezweifeln. Ich fragte mich eher verzweifelt, was nur
mit dem Beat-Club los ist ... Ende der Siebziger erschien dann die Amiga-LP vom Konzert
im Pergamon-Museum, Berlin-Ost ... Die Bath Tube Sessions sind der Beweis, dass man zu
jeder Mucke tanzen kann, wenn man nur will ...

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10028
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Tangerine Dream

Beitrag von SOON » Di 28. Mai 2013, 23:38

die ganz frühen TD waren noch von E-Gitarren dominiert und tatsächlich stark von PF inspiriert.
Damals wurden sie sogar auf Multimedia-Events von Salvador Dalí eingeladen.
Das Debut Electronic Meditation wurde noch in Rockband-Besetzung eingespielt.
Ein paar Synthesizer-Klänge gab es erst beim zweiten -Alpha Centauri- das aber stark von klassischen Instrumenten (flute, zither, piano) geprägt war.
Bei Zeit spielt sogar ein Cello Quartet die Hauptrolle.
Zur reinen Electronic-Music kam es erst ab Phaedra.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2018 Album Faves

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7717
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Fragile » Do 5. Sep 2013, 18:06

Im kommenden Jahr gehen TD auf Abschiedstournee. Wie Yes scheinen aber auch sie den Norden zu meiden. :roll:

26.05.2014 München (Circus Krone)
27.05.2014 Stuttgart (Theaterhaus)
30.05.2014 Berlin (Admiralspalast)
31.05.2014 Offenbach (Capitol)
01.06.2014 Köln (Theater am Tanzbrunnen)
02.06.2014 Köln (Theater am Tanzbrunnen)
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 9206
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: Tangerine Dream

Beitrag von nixe » Do 7. Aug 2014, 13:46

Tangerine Dream live @ the Loreley
Bild
Leider ein ziehmlich eintöniger Surround sound, es spielte sich fast alles auf den vorderen Boxen ab!!!
Wenn es vernünftige DVDs von TD gäbe, würde man sich diese Eintönigen gar nicht erst anschaffen. Diemal meine ich den sound, den sie jetzt machen. Ein doch trübseeliger soundMatch, wenn man bedenkt, mit was für einem Instrumentarium der betrieben wird. Da klingt doch fast jeder track gleich, oder?
Gut, der erste track in der Zugabe, da kommt ein zaghaftes GitarrenDuett, nicht Duell! Kein Sax-solo von Linda, mit richtig viel Hall, dann würde es hier gut reinpassen! Bei den pecussions, da weiß man doch auch nicht, warum Iris da rumklopft, wenn sie eh vom Computer übertönt wird!!! Ich finde, es liese sich da viel mehr rausholen!!!
Schon nur der Gedanke, sie hätten Encore, Logos oder Poland mitgefilmt, das wär*s doch gewesen!
Bei Tangerine Dream-Quichotte (Live at the Palast der Republik East-Berlin)(1980)
Pergamon (1986) (re-release of Quichotte) bin ich der Meinung, auf einem der Photos wären Kameras zu sehen!
Wer weiß, in welchem Keller diese Aufnahmen vor sich hin rotten?
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

Rushy
Beiträge: 261
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 06:16
Wohnort: Essen

Re: Tangerine Dream

Beitrag von Rushy » Fr 8. Aug 2014, 18:52

[bbvideo=425,350]https://www.youtube.com/watch?v=FzijFhkdbeA[/bbvideo]Ich liebe dieses Teil und ich liebe die Serie "Street hawk "
Living in a Prog and Roll Fantasy[align=justify][/align]

Zurück zu „Bands/Musiker T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast