Albenempfehlungen

Neuerscheinungen, Memorabilia, Kaufempfehlungen, etc.

Topic author
BBQ.Master
Keymember
Beiträge: 1967
Registriert: So 24. Sep 2006, 13:41

Albenempfehlungen

Beitrag von BBQ.Master » Fr 4. Sep 2009, 18:47

Ich mache mal den Anfang.

Bild

Brian Eno - Ambient 1 - Music For Airports (1978)

Nicht nur, dass dieses Album der Beginn der Ambient-Musik ist, macht es so besonders, sondern auch die Zeitlosigkeit der Musik selbst, die auch nach 31 Jahren so klingt, als würde sie zum ersten Mal gespielt werden. Es kommt nicht darauf an, bloß ruhige und entspannende Musik zu spielen (denn diese Industrialisierung hat dem Genre den Ruf der Langeweile verpasst). Eno zeigt mit wenigen Tönen und Tonfolgen, wie sich minimalistische Musik entwickeln kann und eine Eigendynamik erzeugt - und das klingt so gut, dass es gar nicht lange genug dauern kann.
"It's better to burn out than to fade away ...because rust never sleeps." - Neil Young

Bild


Topic author
BBQ.Master
Keymember
Beiträge: 1967
Registriert: So 24. Sep 2006, 13:41

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von BBQ.Master » Di 8. Sep 2009, 20:29

Und noch eins:

Neil Young - Prairie Wind

Bild

Dieses Album von 2005 fängt die düstere Stimmung, aber auch die Hoffnung in den USA in der schwierigen Zeit nach 9/11 und während dem Irakkrieg ein. Obwohl die Musik eher nach Country klingt, steckt hinter manchen Songs doch viel mehr. Man kann es eher als ein typisches Neil-Young-Akustik-Album bezeichnen, so, wie es schon bei "Harvest" der Fall war. Fast alle Songs sind stark und auch die Soundqualität sucht ihresgleichen. Eine solch klare und präzise Abmischung habe ich selten gehört.
"It's better to burn out than to fade away ...because rust never sleeps." - Neil Young

Bild


Topic author
BBQ.Master
Keymember
Beiträge: 1967
Registriert: So 24. Sep 2006, 13:41

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von BBQ.Master » So 13. Sep 2009, 21:04

Bild

Pure Reason Revolution - The Dark Third

Das PRR-Debütalbum von 2007 ist ein wahrer Prog-Knaller, den man unbedingt gehört haben sollte (und das nicht nur als Prog-Fan). Die Band hat viele Stärken, nicht nur an den Instrumenten oder beim Songwriting, sondern auch beim Chorgesang. Passende Vergleiche fallen mir auf Anhieb nicht ein; am ehesten würde ich Pink Floyd nennen, obwohl der zeitgenössische Prog-Sound immer präsent ist. Daher geht es auch mal härter zu, was aber immer passt.

Leider soll das zweite Album "Amor Vincit Omnia" vom Stil her ganz anders, nämlich electro-poppig sein, allerdings habe ich noch nicht genau reingehört. Die erste Single "Deus Ex Machina" fand ich jedoch nicht so gut.

Übrigens könntet ihr auch mal was empfehlen... ;)
"It's better to burn out than to fade away ...because rust never sleeps." - Neil Young

Bild

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10545
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von SOON » So 13. Sep 2009, 22:24

Die Pure Reason Revolution finde ich auch sehr stark, ich glaube nicht, dass die Band sie nochmal toppen wird.

John Martyn – Solid Air (1973)

Eines meiner absoluten Albumfavoriten ist endlich, endlich, klangtechnisch überragend, als Deluxe Edition neu erschienen.
Martyn bleibt zwar grundsätzlich seinen Folkwurzeln treu erweitert diese jedoch um Blues und Jazz Einflüsse.
Des Weiteren integriert er Synthesizer und Echoplex-Gitarren Experimte womit er eine enorme Tiefe und Eindringlichkeit erreicht.
Die Musik ist ähnlich schwer zugänglich wie die von Van Morrison und erreicht durchaus die Qualität von Astral Weeks und Veedon Fleece.

Bild
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

Royale
Alumni-Admin
Beiträge: 1839
Registriert: So 8. Jul 2007, 16:20
Wohnort: Schönste Stadt der Welt

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von Royale » Do 17. Sep 2009, 23:28

Deep Purple- Bananas

Bild


Das beste Album der Band. Mit der schönsten Rockballade ("Haunted") und dem besten Rocksong ("Doing it tonight"), die je geschrieben wurden. Ein Album, was an Kompaktheit und gleichzeitig Lockerheit wohl für immer unerreicht bleiben wird.

Ein Meilenstein der Musik.


(Da hab ich aber was zusammen geschrieben :lol: Das Album ist aber wirklich klasse ;) )
Leb in meiner Welt

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8188
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von JJG » Do 17. Sep 2009, 23:48

Eine Rarität aus meiner LP-Sammlung:

Bratislava Jazz Days 1985

Bild

Mit John McLaughlin, Stanley Clarke, Bajazzo ...
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8965
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von Aprilfrost » Fr 18. Sep 2009, 17:29

Royale hat geschrieben:Deep Purple- Bananas

Bild


Das beste Album der Band. Mit der schönsten Rockballade ("Haunted") und dem besten Rocksong ("Doing it tonight"), die je geschrieben wurden. Ein Album, was an Kompaktheit und gleichzeitig Lockerheit wohl für immer unerreicht bleiben wird.
Ich hatte wirklich seit vielen vielen Jahren nicht mehr damit gerechntet, dass DP noch einmal etwas qualitativ so hochwertiges zustande bringen würden. "Haunted" gehört auch zu meinen Lieblingsballaden. Hört selbst:
Be the unexpected! (Sef Scott)


Topic author
BBQ.Master
Keymember
Beiträge: 1967
Registriert: So 24. Sep 2006, 13:41

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von BBQ.Master » Mo 5. Okt 2009, 20:02

Bild

Klaus Schulze feat. Lisa Gerrard - Dziekuje Bardzo - Vielen Dank

Das neueste Livealbum von KS, erneut mit Lisa Gerrard als Sängerin, zeigt, wo er nach etlichen Jahren seiner Totalimprovisationen im Jahre 2009 steht. Zwar hört man seinen typischen Stil sofort raus, aber der war ja auch zu erwarten. Was das Album so besonders macht, ist Lisas Beitrag. Ihr Gesang passt sehr gut zur Musik. Die feinen Momente, z. B. wenn Schulze Lisa nur minimal begleitet, stellen sie total in den Mittelpunkt, vor allem natürlich, wenn sie alleine singt. Allerdings braucht man viel Zeit, um alles erfassen zu können, nicht nur, weil die Stücke 41 1/2, 33, 28 oder 20 1/2 Minuten dauern.

Auf den drei CDs befinden sich zwei Konzerte (Warschau und Berlin), daher macht es Sinn, beide beim Hören zu vergleichen. Seltsamerweise kommt das Warschauer Konzert zuerst, obwohl es zeitlich nach dem Berlin-Konzert stattfand.

Soundtechnisch ist alles wunderbar - wie eine Studioaufnahme.

Wer die Musik von Klaus Schulze mag, macht hiermit sicher nichts verkehrt, aber den wahren Wert kann man erst nach mehrmaligem Hören erfassen.
"It's better to burn out than to fade away ...because rust never sleeps." - Neil Young

Bild

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8965
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von Aprilfrost » Mo 5. Okt 2009, 22:02

BBQ.Master hat geschrieben:Bild

Pure Reason Revolution - The Dark Third

Das PRR-Debütalbum von 2007 ist ein wahrer Prog-Knaller, den man unbedingt gehört haben sollte (und das nicht nur als Prog-Fan). Die Band hat viele Stärken, nicht nur an den Instrumenten oder beim Songwriting, sondern auch beim Chorgesang. Passende Vergleiche fallen mir auf Anhieb nicht ein; am ehesten würde ich Pink Floyd nennen, obwohl der zeitgenössische Prog-Sound immer präsent ist. Daher geht es auch mal härter zu, was aber immer passt.

Leider soll das zweite Album "Amor Vincit Omnia" vom Stil her ganz anders, nämlich electro-poppig sein, allerdings habe ich noch nicht genau reingehört. Die erste Single "Deus Ex Machina" fand ich jedoch nicht so gut.

Übrigens könntet ihr auch mal was empfehlen... ;)
Oops, da hab ich doch glatt über etwas hinweg gelesen. Jetzt hat mich Deine Empfelung neugierig gemacht. Ich hab mir auf der PRR-Website die Hörbeispiele (in vernünftiger Länge) angehört und stimme Dir - mal wieder - voll und ganz zu. Das Debut ist mehr als beachtlich, die andere Scheibe quält sch in die Gehörgänge. Diese Elektronikkram ist ganz und gar nicht mein Ding.
Be the unexpected! (Sef Scott)


Topic author
BBQ.Master
Keymember
Beiträge: 1967
Registriert: So 24. Sep 2006, 13:41

Re: Albenempfehlungen

Beitrag von BBQ.Master » Sa 17. Okt 2009, 17:33

Bild

Klaus Schulze - Timewind (1975)

Dieses Album halte ich für Schulzes absolutes Meisterwerk. Die Atmosphäre dieses Albums ist einfach unerreicht - bis heute. Und der Sound ist es genauso.
"It's better to burn out than to fade away ...because rust never sleeps." - Neil Young

Bild

Zurück zu „Alles für den Fan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste