YES (official) arbeiten am Nachfolger von "Heaven and Earth"

Neueste Infos zu Yes (neues Album, aktuelle Konzerte)
Benutzeravatar

Topic author
JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8360
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

YES (official) arbeiten am Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von JJG » Sa 13. Sep 2014, 01:09

Ganz interessant sind die Aussagen in diesem Interview.
Jon Davison hat geschrieben:so we have a lot of extra material for next time
Steve Howe hat geschrieben:I play just steel guitar on that one, and Jon plays rhythm guitar. I like his rhythm work. It’s really good to have a great rhythm guitarist in the group
Steve Howe hat geschrieben:Davison also wrote “massive bass lines for this album, which you wouldn’t expect
Quelle:
http://somethingelsereviews.com/2014/09 ... teve-howe/

Man denkt also schon über ein weiteres Album nach. Im Netz kursieren schon Aussagen, dass es einen Nachfolger Anfang 2016 geben würde.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10698
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von SOON » So 14. Sep 2014, 19:20

Da möchte ich mal hoffen, dass sie den mit Heaven & Earth beschrittenen Kurs wieder ändern.
Ich halte H & E zwar nicht für den viel diskutierten Totalausfall aber ein weiteres Album, in dieser Form, ist wirklich nicht nötig.
Wichtig wäre ein Produzent der die Qualitäten dieser Bandbesetzung erkennt und herausfordert.
Roy Thomas Baker hatte meines Erachtens einen schlechten Einfluß auf den Kreativprozess, in dem er die Band wie Session-Musiker arbeiten ließ.
Auch eine Plattenfirma die mehr Raum für Experimente lässt, wäre wünschenswert.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10570
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von nixe » So 14. Sep 2014, 20:02

Dem kann ich mich nur anschließen!!!
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

Topic author
JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8360
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von JJG » Mi 24. Sep 2014, 17:26

2015 wirft seine Schatten voraus. Eine Rückkehr der klassischen Besetzung scheint im Moment auch wieder in weiter Ferne ...

Dr. Howe stand in diesem Jahr ca. 100 Mal auf der Bühne und sein Freund Geoff ca. 120x. Damit war/wird Downes durchschnittlich
alle 3 Tage auf der Bühne sein. Zusätzlich gab es ein neues Yes und ein neues Asia-Album. Vergleichbar mit den goldenen LP-Zeiten
kommt man sogar auf neues Studio-Material von in der Länge von 3 LPs. Mit welchem Jahr aus vergangenen Zeiten ist das vergleichbar?
Das wird wohl schwer fallen. Hier sind die Statistiker gefragt. Ich frage mich, ob dann die Qualität noch stimmt. Sicherlich einige
Songs sind schon vor 2014 entstanden, aber wirklich Zeit hat man dann wohl nur sehr limitiert auch wenn man Profi ist. Meine
Befürchtung ist - es wird nur abgearbeitet.

Für 2015 hat sich John Wetton schon an die Veranstaltung Rock meets Classic gebunden. Da die Asia-Tour im November in UK endet,
wird's wohl eine längere Asia-Pause werden. Besonders Geoff wird die freie Zeit zur Regeneration brauchen, aber die Kasse dürfte 2014 besonders für ihn
geklingelt haben. Im Frühjahr dürfte dann auch wieder Zeit für eine Yes-Tour sein.

Jon Davison hat seinen Platz gefestigt. Während im Frühjahr/Sommer noch andere Zwischentöne herrschten, geizen Howe und Squire
in Interviews nicht mit Belobigungen für den neuen Frontmann. Das hängt sicherlich auch mit Andersons neuer Band zusammen. Da-
mit ist dieser für eine schnelle Reunion außer Sichtweite ...

Genug Material für ein neues Album hätte man auch und auch noch mehr Zeit, als im prall gefüllten ablaufenden Jahr.
Ich befürchte diese Zeit wird man leider nicht für Studio-Arbeit nutzen. Vielleicht überdenkt man auch die Mehr-Alben-Tour.
Zusätzlich wird noch spekuliert was kommen soll. 90125 schließe ich aus, obwohl von Downes gewünscht.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Howe dieses Material lernen will und er hat auch nicht die Muse und das Charisma für diese Stücke,
da müsste man schon Sherwood ins Boot holen. Für "Relayer" ist der aktuelle Keyboarder auch nicht geeignet, also wird es wohl aud
"Drama" hinauslaufen, was wohl auch das beste Material für die aktuelle Besetzung wäre.

Ohnehin sollte man sich eher auf rockigeres Material konzentrieren, vielleicht wagt man sich auch mal an jüngere Songs, das wäre
allemal interessanter als ein halbgares CTTE. Aber wir werden sehen, inzwischen hat man auch erkannt, dass man ein paar mehr Stücke
vom aktuellen Album spielen sollte.

Was meint ihr?
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


Peter
Beiträge: 49
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 00:13

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von Peter » Mi 24. Sep 2014, 23:47

Ich würde mich über ein Nachfolge Album und eine neue Tour mit H&E plus zb Drama in der aktuellen Besetzung freuen,
gerade , als ich mir die Songs from Tsongas CD aufgelegt habe, ist mir aufgefallen, dass mir das aktuelle Line Up doch sehr gut gefällt, nicht zu letzt wegen Jon Davison. Die neuen Songs, vor allen Light Of Ages und Subway Walls finde ich stark, aus meiner Sicht kann es gerne so weiter gehen. Wobei man bei dieser Band trotz mancher Beteuerung und Aussage nie genau weiß, was kommt. Wir werden sehen, aber das Classic Line Up wird es sicher eher nicht (mehr) geben.

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10698
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von SOON » Do 25. Sep 2014, 00:00

24. Sep 2014, 17:26 » JJG hat geschrieben:
Was meint ihr?
ich sehe das genau so.
Drama ist das ideale Album für diese Besetzung.
Dann gibt es ja auch noch andere Schmankerl wie On the Silent Wings of Freedom, Homeworld oder We can fly from here, die sich abwechselnd gut in der Setlist machen würden.
Reizvoll fände ich auch, einige Stücke von H&E umzuarrangieren.
Light Of Ages war ja ursprünglich viel länger als die die finale Studioversion.
Da gäbe es doch jede Menge Möglichkeiten eine gute, neue, Show zu bieten. (und auch nicht ständig an alten Leistungen gemessen zu werden)
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10570
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von nixe » Do 25. Sep 2014, 19:29

Ich finde auch, das JJG es schon alles sehr realistisch geschrieben hat! Ich schieße mich dessen an.
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

Topic author
JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8360
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von JJG » Mi 5. Nov 2014, 17:24

Die letzten Jahre dürfte ordentlich Kohle ins Bandsäckel geflossen sein. Da sind die Einnahmen aus den Konzerten,
die die angeblichen Verluste der beiden letzten Alben mehr als kompensiert haben dürften.
Zusätzlich gab es ja etliche Livescheiben, auch wieder als LP-Auflage, dann die Remaster, die Neuveröffentlichung
vieler Scheiben als 180g Vinyl, ein paar Boxen, "Best Of" usw. Und das nicht nur von Yes, auch Asia und ein paar
Soloscheiben und Sidebands.

Davon profitieren auch alle ehemaligen Bandmitglieder wie Bruford oder Kaye. Mich würde mal interessieren wie sich
das prozentual auswirkt (Plattenfirma, mitwirkende Bandmitglieder, Tantiemen für Komponisten oder Rechteinhaber).

Leider hat Peter Banks nichts mehr davon, zumal nach seinem Tod etliches (wieder-)veröffentlich wurde. Am meisten
dürfte Dr. Howe profitieren wenn man die Konzerte, Veröffentlichungen usw. anschaut, denn Asia hat ja auch einige
Alben auf den Markt geworfen.

Letztlich dürfte die Band finanziell stabil dastehen. Jon Davison dürfte nun auch ein paar Taler für seine Familie haben.
Ich gönne es den Musikern.

Es bietet natürlich auch Möglichkeiten für zukünftige Alben ...
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Topic author
JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8360
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von JJG » Sa 11. Nov 2017, 12:24

Yes (official) werden wohl in 2018 kein neues Studio-Album vorlegen. Alan White meinte in einem Interview,
dass dafür wohl nicht genug Zeit wäre:
when are fans likely to see album number twenty-two?
Alan White hat geschrieben:Oh boy, that was a while ago. That was just something that we had that developed. It was playing on everybody’s mind, so we just went in and put it all down to clear the spaces for more music, which probably won’t happen until 2019, I would say. Having a whole year of touring, you’ve got to take up a whole lot of time; we have to go to South America, Japan. It takes time to go around the world and please your fans.
http://www.eonmusic.co.uk/yes-alan-whit ... -2017.html
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Topic author
JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8360
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Nachfolger von "Heaven and Earth"

Beitrag von JJG » Mo 11. Dez 2017, 21:31

Typisch Yes, "Perpetual Change". Steve gibt sich gegenüber Billboard geheimnisvoll ...
Ob sich dahinter ein neues (Studio-)Album oder neue Ideen für ein Live-Project verbergen
muss man noch abwarten. Vielleicht hat man sich nun vom Schweigegelübde gelöst:
“We’ve got an interim period where we’re going to be fairly secretive about what we’re up to,” Howe told Billboard. “Maybe we’re building up repertoire for a future project, but we can’t say. We’ve got ideas, but I can’t say more than this right now.”


http://ultimateclassicrock.com/steve-ho ... yes-album/
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Zurück zu „YES - Aktuell ; On Tour 2020, Zahlen, Daten und Fakten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast