Eigene Musik

Eure Projekte, Musik, Kunst, etc.
Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10203
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Eigene Musik

Beitrag von SOON » Sa 16. Jul 2011, 22:41

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

hans hat geschrieben:
SOON hat geschrieben:Aha, Oldfield wussten wir aber Gandalf ist neu, auch nicht schlecht!


Ich kenne nichts von Gandalf. Ein großes Mysterium der Reviewer-Szene ist für mich sowieso, was die immer alles an Einflüssen heraushören. Gandalf kenne ich wenigstens vom Namen her. Aber ich habe schon so viele Bands und Künstler gelesen, deren Einfluss man angeblich aus meinen Platten heraushört, von denen ich nie im Leben was gehört habe. ;)




Doch doch, wer in den 90ern, im Plattenladen, in den New Age-Fächern rumsuchte stieß automatisch auf Gandalf.
Der ist schon ein Begriff. Steve Hackett gab sogar mal ein Gastspiel auf irgendeiner seiner Platten.

Ich denke, solche Referenzen finden häufig Anwendung um dem Leser eine Vorstellung von der Musik zu geben.
Da muß nicht zwangsläufig ein Einfluß auf den/die Musiker unterstellt werden.


hans hat geschrieben:
Mitte der 80er war ich zweimal in London, mit dabei mein damals bester Schulfreund, wir hatten beide durch 90125 Yes entdeckt und suchten nun in allen Shops, die wir finden konnten, nach Zeug, das wir in Deutschland nicht kriegten. Ich habe dort die It Can Happen - Single gekauft und einiges andere, natürlich auch beim ehrwürdigen HMV. Dass dort nun eine CD von mir rumstand, ist für mich auch autobiografisch wirklich was zum Schmunzeln. Danke für den Hinweis, das macht einen eh schon schönen Tag hier PERFEKT! :D


Heutzutage ist das mit dem Raritäten aufspüren nicht mehr so reizvoll.
Ich war fast ein Tag in Notting Hill, in den einschlägigen Second Hand Läden und sprach dort mit einem Verkäufer.
Er erzählte, dass in den Läden meistens nur noch 2.Wahl steht, die guten Sachen werden bei Ebay oder großen Börsen vertickt. :(
Und was z.B. HMV hat kann man alles billiger über Onlineshops beziehen.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


hans
Beiträge: 877
Registriert: Di 16. Nov 2004, 21:31

Re: Eigene Musik

Beitrag von hans » Sa 16. Jul 2011, 22:53

Das Internet hat all unsere damaligen Wünsche erfüllt und uns all unsere Träume genommen. Platte XY wurde nur in England als Single veröffentlicht? Früher eine London-Reise in 5 oder 10 Jahren und auf Jagd in den Plattenläden gehen. Kein Tag ohne Abenteuer. Heute: kein Problem, per Ebay als Sofortkauf und schon hab ich sie.

Mit Yes-Fans aus der ganzen Welt kommunizieren können, ganz klasse, was war das lange Jahre ein Traum. Und nun? Ööööhm... schön, aber da gibts rund um den Globus auch so viele, die nicht mal ansatzweise das bewegt, was mich an Yes bewegt und die sind alle viel schlauer als ich und so komisch drauf. ... *knirsch* ... Disillusion ... :lol:

Früher ME/Sounds und was weiß ich wie viele Musikzeitschriften gekauft, hungrig nach Neuem von meinen Helden, heute eben die Websites gecheckt und alles ist so ... langweilig und ohne Raum für Interpretation. Ich bin definitiv nun zu nahe dran an meinen Helden und weiß Dinge, die ich eigentlich gar nicht wissen will. ;)

... andererseits wäre all das, was ich heute musikalisch mache, ohne Internet nicht möglich gewesen. Mein Einstieg in die Musik, die Aufnahme von Alben mit Musikern von überallher via Dateiaustausch und Diskussion per Email, Foren oder Skype, das Finden einer kleinen Plattenfirma, Kommunikation mit Grafiker, Kunstmaler etc., alles ohne Internet nicht möglich. Meine Musik gäbe es nicht ohne Internet... und ich wüsste ohne SOON nichtmal, dass Timanfaya in London im HMV-Shop stand. Also Maul halten, Hess, und dankbar sein. :lol:

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8795
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Eigene Musik

Beitrag von Aprilfrost » So 17. Jul 2011, 10:22

SOON hat geschrieben:Doch doch, wer in den 90ern, im Plattenladen, in den New Age-Fächern rumsuchte stieß automatisch auf Gandalf.
Der ist schon ein Begriff. Steve Hackett gab sogar mal ein Gastspiel auf irgendeiner seiner Platten.

Die Scheibe von Gandalf mit Steve Hackett heißt "Gallery of Dreams". Hier mal ein Stück daraus.
[youtube]DL6NwC9eEMs[/youtube]
Ich finde das klingt wie "Healing Road auf New Age". (Naja, natürlich klingt es noch ganz anders. ;) )
Schon interessant, wer von wem beeinflusst sein soll. Ähnlichkeit bei verschiedenen Interpreten sind vielleicht doch Ausdruck der Universalität von Musik. Da muss man gar nicht voneinander abschreiben.
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

leachim
Beiträge: 178
Registriert: So 4. Okt 2009, 09:39

Re: Eigene Musik

Beitrag von leachim » So 17. Jul 2011, 17:32

Schöne Musik Aprilfrost!


hans
Beiträge: 877
Registriert: Di 16. Nov 2004, 21:31

Re: Eigene Musik

Beitrag von hans » Mo 18. Jul 2011, 07:57

Glass Onyon ( http://glassonyonpublicity.wordpress.com/ ) haben mich angeschrieben, ob ich von ihnen promotet werden will. Immerhin gehört Jon Anderson zu deren Klientel.

Aber ich denke, das ist ne Nummer zu groß. Für
hans


Topic author
BBQ.Master
Keymember
Beiträge: 1966
Registriert: So 24. Sep 2006, 13:41

Re: Eigene Musik

Beitrag von BBQ.Master » Mo 18. Jul 2011, 16:36

Da The Hard Drive mittlerweile zu einer Band geworden ist, geht mein Soloprojekt hier weiter: http://wolfgangmerx.bandcamp.com/
"It's better to burn out than to fade away ...because rust never sleeps." - Neil Young

Bild

Benutzeravatar

Topographic
Keymember
Beiträge: 2596
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20

Re: Eigene Musik

Beitrag von Topographic » Mo 18. Jul 2011, 16:43

hans hat geschrieben:Glass Onyon ( http://glassonyonpublicity.wordpress.com/ ) haben mich angeschrieben, ob ich von ihnen promotet werden will. Immerhin gehört Jon Anderson zu deren Klientel.

Aber ich denke, das ist ne Nummer zu groß. Für
hans


Bescheidenheit ist eine Zier...

Ich habe ja nun keine Ahnung, in welcher Größenordnung der Künstler beim Promoter in der Kreide steht - aber mir gefällt sehr gut, was glassonyon / Billy für Jon Anderson macht. Die vielen Interviews, die vielen Anschreiben an die bekannten und unbekannten Internetseiten (selbst meine einfach strukturierte und unbekannte YESNews-HP wird mit Neuigkeiten und "persönlichem Kontakt" bedacht) - der Künstler ist im Gespräch scheint mir, sofern er etwas zu bieten hat. Und es sind ja nicht nur so Hochkaräter wie Jon, die da promotet werden, Peter Banks und Amon Düll stehen nicht ganz so im Fokus.
Ich hab mich ja im Forum mit meiner Meinung zu deiner Musik zurückgehalten - aber ich finde deine Alben wirklich außergewöhnlich gut, tolle Melodien, wunderbar instrumentiert... ich kann mir gut vorstellen, dass es dafür eine größere Zielgruppe gibt. Verdient hätte es diese Musik allemal. Manchmal bieten sich solche Gelegenheiten wie jetzt und man müsste vielleicht einfach mal zugreifen - vielleicht entwickelt sich doch etwas. Mehr wie schief kann das Annehmen eines solchen Angebotes ja nicht gehen, wenn es denn nicht zu teuer ist und du der Sache auch jederzeit wieder ein Ende bereiten könntest.
Meine bescheidene, blauäugige Meinung.

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10203
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Eigene Musik

Beitrag von SOON » Mo 18. Jul 2011, 18:39

Durchaus eine Chance, für Hans!
Aber ich befürchte ohne Anwalt geht bei solchen Aktionen gar nichts.
Und da geht der Stress schon los, denke ich!

Billy James ist übrigens ein eingefleischter Musikfan und wohl kein geldgieriger Buisnessmann.
Hier als Autor:

Bild
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


hans
Beiträge: 877
Registriert: Di 16. Nov 2004, 21:31

Re: Eigene Musik

Beitrag von hans » Mo 18. Jul 2011, 19:14

Zunächst versuche ich, wenigstens mal eine Facebook-Seite hinzukriegen.

http://www.facebook.com/pages/The-Heali ... 0465944344

Benutzeravatar

marquette
Beiträge: 13
Registriert: Di 10. Nov 2009, 20:33

Re: Eigene Musik

Beitrag von marquette » Mi 14. Okt 2015, 20:06

Marquette - Human Reparation

Seit 1. Juli gibt es meine erste CD zu kaufen.

Bild

Schaut mal hier: marquette-music.com

Oder hört/seht euch bei youtube 2 Videos an:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 9Q21V0i7Xc

https://www.youtube.com/watch?v=dLzw-NwTbPw

Unterstützt wurde ich u.a. von Achim Wierschem aka Mindmovie, Gitarrist bei Flaming Bess.

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8795
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Eigene Musik

Beitrag von Aprilfrost » Mi 14. Okt 2015, 21:02

Hi Markus,
schön, ein Lebenszeichen von Dir zu lesen und zu HÖREN. Habe mir gerade
den Mystery Train angesehen und angehört. Perfekte Umsetzung des Titels
in Klang und Bild. Macht Spaß! Danke!
Be the unexpected! (Sef Scott)

Zurück zu „Kreatives“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste